Jack Daniel's

Jack Daniel's

THIS JACK - LIKES IT CHILLED

n Lynchburg pflegen wir unsere Tradition. Darum machen wir seit 1866 unseren JACK DANIEL'S Old No.7 nach unverändertem Originalrezept. Es will also was heißen, dass wir ihn in einer weiteren Variante anbieten: JACK DANIEL'S Tennessee Honey. Ein Geschmackserlebnis, bei dem das rauchige Aroma des Old No.7 auf die Süße von echtem Bienenhonig trifft. So erhält der typische JACK DANIEL'S Geschmack seine ganz eigene Note. Und die ist vor allem eins: Unvergleichlich.

Am intensivsten schmeckt JACK HONEY, wie ihn wohl Jack genossen hätte – pur und eisgekühlt. Auch in Kombination mit Ginger Ale harmoniert er prima mit den natürlichen Ingwerauszügen. Doch egal, wie Du Dich entscheidest: This JACK likes it chilled. zum Online Shop

s heißt, über Geschmack lässt sich streiten. Nicht bei unserem JACK HONEY. Er eignet sich nämlich nicht nur hervorragend als Drink nach dem Essen, sondern glänzt bereits als besondere Zutat zum Kochen.

Perlhuhn mit Kumquat-Kompott

  • 1 Perlhuhn von innen und außen abspülen und trocken tupfen. Kumquats waschen und trocken tupfen. Kumquats in Scheiben schneiden und Kerne entfernen.
  • 2 Zucker in einem Topf karamellisieren lassen. Kumquat und JACK HONEY hinzufügen und flammbieren. 300 ml Orangensaft aufgießen, Sternanis und Kardamon hinzugeben und auf die Hälfte reduzieren. Anschließend Kumquats aus der Soße sieben und beiseitestellen. 1 EL Orangesaft mit Stärke anrühren. Die Soße zum Kochen bringen, mit der Stärkemischung abbinden, Kumquats wieder hinzugeben und mit Salz würzen.
  • 3 Ofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C). Gemüse waschen und trocken tupfen. Möhren schälen. Porree, Möhren und Spargel grob schneiden. Alles in einem Bräter mit Weißwein mischen und mit Salz würzen. Öl mit Ras el Hanout vermischen, zusammen mit etwas Salz auf das Huhn geben und es damit einreiben. Jeweils 2 EL Kumquat-Kompott un-ter der Brusthaut verstreichen. Braten auf das Gemüsebett legen und ca. 55 Minuten auf der untersten Schiene garen.
  • Tipp: Wer kein Ras el Hanout mag, kann 2 EL Paprika edelsüß benutzen.
  • Für 4 Personen:
  • 1 Perlhuhn (ca 1,5 kg)
  • 450 g Kumquats
  • ½ EL brauner Zucker
  • 150 ml JACK DANIEL‘S Tennessee Honey
  • 300 ml + 1 EL Orangensaft
  • 1 Sternanis
  • ½ TL Kadarmom, gemahlen
  • ½ TL Stärke
  • Salz
  • 1 Stange Porree
  • 12 Stangen grüner Spargel
  • 3 violette Möhren
  • 200 ml Weisswein, trocken
  • Pfeffer
  • 2 EL Öl
Rezept Download

Burrata mit geschmorten Tomaten und Basilikumpesto

  • 1 Alle Tomaten waschen, trocken tupfen und Grün entfernen. Strauchtomate und grüne Tomate entstrunken und in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Kirschtomaten darin anschwitzen. Mit Jack Honey ablöschen, flammbieren und mit einem Deckel die Flamme ersticken. So lange köcheln lassen bis alle Tomaten aufgeplatzt sind. Tomaten aus der Pfanne nehmen. Stärke mit 1 EL JACK HONEY vermischen, in die Pfanne geben und unter Rühren die Flüssigkeit abbinden. Abkühlen lassen.
  • 2 Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Zusammen mit allen Tomaten wieder in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 3 Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten. Basilikum waschen, trocken schütteln und Basilikumblätter abzupfen. Knoblauch schälen und zusammen mit Parmesan, Pinienkernen und 220 ml Olivenöl mit einem Stabmixer fein pürieren. Basilikum hinzugeben, mixen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 4 Tomaten auf dem Teller mit der Marinade verteilen, Burrata anlegen, mit dem Basilikumpesto beträufeln und mit grobem Meersalz und Pfeffer würzen.
  • Tipp: Wer einen Frischekick braucht, mischt unter die Tomaten ein paar Mandarinen-filets.
  • Für 4 Personen:
  • 100 g rote Kirschtomaten
  • 100 g gelbe Kirschtomaten
  • 2 Strauchtomaten
  • 1 grüne Tomate
  • 220 ml + etwas Olivenöl zum Braten
  • 150 ml + 1 EL Jack Daniels Tenesee Honey
  • ½ TL Stärke
  • 1 Zwiebel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 25 g Pinienkerne
  • 50 g Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • 20 g Parmesan, gerieben
  • 4 Stück Burrata (à 200 g)
  • Meersalz, grob
Rezept Download

Lammkarree mit Wildbrokkoli, Spitzpaprika und Mandeln

  • 1 Orange heiß waschen, Schale abreiben und Saft auspressen. Zitronenthymian waschen, trocken tupfen und Blätter abzupfen. JACK HONEY in einen Topf füllen und auf die Hälfte reduzieren. Balsamico hinzufügen und einkochen lassen, bis die Konsistenz dicker wird. Topf vom Herd nehmen, Orangensaft einrühren und 4 Stiele Zitronenthymian hinzufügen. Abkühlen lassen.
  • 2 Lammkarree von Sehnen befreien und mit der kalten Marinade bepinseln. Ca. 3 Stunden abgedeckt ziehen lassen. Jede halbe Stunde nochmals einpinseln.
  • 3 In der Zwischenzeit Brokkoli und Spitzpaprikas waschen. Kerne der Spitzpaprikas entfernen. Schalotten und Knoblauch schälen. Spitzpaprikas und Schalotten in Ringe und Knoblauch in Scheiben schneiden. Petersilie- und Kerbelblätter waschen, grob schneiden und mit dem Orangenabrieb in einem flachen Blech vermischen.
  • 4 Ofen vorheizen (E-Herd: 200°C/Umluft: 175°C). Lamm mit Küchenpapier abtupfen, salzen und in einer heißen Pfanne mit 4 EL Öl von allen Seiten scharf anbraten. Auf einem mit Backpapier belegten Backblech legen, 4 Stiele Zitronenthymian und Lamm verteilen, nochmal mit der Marinade einpinseln und ca. 15 Minuten auf der mittleren Schiene garen. In der Pfanne mit restlichem Öl zuerst Brokkoli anbraten, anschließend Spitzpaprika, Zwiebeln, Knoblauch und Mandeln hinzugeben und mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • 5 Lamm aus dem Ofen nehmen, in Alufolie einpacken und ca. 5 Minuten ruhen lassen. Nochmals mit der Marinade bepinseln. Fleisch durch die Kräutermischung wälzen, auf-schneiden und mit Meersalz und Pfeffer würzen. Gemüse auf einem Teller verteilen und das Lamm draufsetzen.
  • Tipp: Das Fleisch nach dem Ruhen in einer Pfanne mit 1 EL schäumender Butter, Salz, Pfeffer und Kräutern erhitzen, um Geschmack und Temperatur zuzugeben.
  • Für 4 Personen:
  • 1 Bio-Orange
  • 300 g Wildbrokkoli
  • 2 Spitzpaprikas
  • ½ Bund Petersilie
  • 8 Stiele Zitronenthymian
  • ½ Bund Kerbel
  • 100 ml dunkler Balsamico
  • 150 ml JACK DANIEL’S Tennessee Honey
  • 1 kg Lammkarree
  • 4 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 6 EL Öl
  • 2 EL Mandeln, gehobelt
  • Meersalz, fein
  • Pfeffer
Rezept Download

Salz-Karamelleis mit gerösteten Haselnüssen und frischen Beeren

  • 1 Für die Eismasse JACK HONEY in einen Topf füllen und ca. 2 Minuten köcheln lassen. Mit 700 ml Sahne und Milch aufgießen und Eigelb hinzufügen. Die Flüssigkeit sollte noch nicht zu warm sein, wenn die Eigelbe reingegeben werden. Vanilleschote der Länge nach halbieren, Mark auskratzen und zusammen mit der Schote in die Flüssigkeit geben. Unter Rühren langsam erhitzen bis sie leicht andickt. Ca. 4 Stunden abkühlen lassen und die Vanilleschote entfernen.
  • 2 In der Zwischenzeit für das Karamell Zucker in einem Topf schmelzen bis er leicht braun ist. Restliche Sahne, Butter und Meersalz hinzugeben, verrühren und kalt werden lassen.
  • 3 Erkaltete Grundeismasse in die Eismaschine füllen und nach Gebrauchsanweisung zubereiten. Anschließend Eisgrundmasse und Karamell abwechselnd in eine Kastenform füllen und zum Schluss kurz vermengen, sodass ein Marmormuster entsteht.
  • 4 Beeren und Zitronenmelisse waschen und trocken tupfen. Blätter von 2 Stielen Zitronenmelisse fein schneiden. Erdbeeren putzen und vierteln. Brombeeren halbieren mit den restlichen Beeren und Zitronenmelisse vermengen. Beim Servieren Haselnüsse über das Eis streuen und mit ganzen Blättern der Zitronenmelisse garnieren.
  • Tipp: Fertiges Eis 15 Minuten vorm Servieren aus dem Tiefkühlfach holen, um es einfacher zu formen.
  • Für 4 Personen:
  • 200 ml JACK DANIEL‘S Tennessee Honey
  • 1 L Sahne
  • 300 ml Milch
  • 7 Eigelb
  • 1 Vanilleschote
  • 250 g Zucker
  • 1 EL Butter
  • 2 TL Meersalz, grob
  • 150 g Erdbeeren
  • 100 g Brombeeren
  • 80g Blaubeeren
  • 100 g Johannisbeeren
  • 3 Stiele Zitronenmelisse
  • 50 g Haselnüsse, geröstet
Rezept Download

Gegrilltes Flank Steak mit Jack Honey-Senf-Glasur, BBQ-Zwiebeln und Chimichurri

  • 1 Für das Chimichurri Knoblauch und rote Zwiebel schälen und fein würfeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Vorbereitete Zutaten mit den getrockneten Kräutern und den Gewürzen in einem Mörser zerstoßen. 4 EL Öl und Essig portionsweise zugeben bis eine Paste entsteht. Mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend abdecken und ca. 30 Minuten ziehen lassen.
  • 2 Backofen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C/Gas: s. Hersteller) vorheizen. Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit 2 EL Olivenöl beträufeln und mit Zucker bestreuen. Im heißen Ofen ca. 20 Minuten karamellisieren lassen.
  • 3 Für die Steakglasur Senf und Jack Daniel's Tennessee Honey glattrühren. Fleisch mit Salz würzen und mit einem Teil der Glasur einpinseln. Eine Grillpfanne ohne Fett erhitzen und das Steak darin ca. 1 Minute von jeder Seite scharf anbraten. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175°C/Umluft: 150°C/Gas: s. Hersteller) ca. 8 Minuten zu Ende garen. Herausnehmen und ca. 5 Minuten ruhen lassen und mit dem Rest der Glasur bepinseln.
  • Tipp: Wenn das Fleisch auf dem Grill zubereitet wird, dann am besten immer indirekt zu Ende garen. Heißt, dass das Fleisch nicht mehr direkt über der Kohle liegt und durch indirekte Hitze besonders schonend gegart wird.
  • Für 4 Personen:
  • 1 kg Flank Steak
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Bd. Petersilie
  • 1 EL Thymian, gerebelt
  • 1 EL Oregano, gerebelt
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Paprikapulver, edelsü.
  • 1 TL Chiliflocken
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 EL Essig
  • grobes Meersalz
  • Pfeffer
  • 4 Zwiebeln
  • 1 EL brauner Zucker
  • 2–3 EL Balsamico-Senf
  • 100 ml Jack Daniel's Tennessee Honey
Rezept Download

Riesengarnelen mit Jack Honey-Kraeuter-Marinade und Tomatensalsa

  • 1 Kräuter waschen, trocken schütteln und bis auf die Petersilie hacken. Knoblauch andrücken. Limette waschen, Schale abreiben, halbieren und auspressen. Ingwer schälen und in Scheiben schneiden. Vorbereitete Zutaten, bis auf die Petersilie in einer Schüssel mischen. Olivenöl, Jack Daniel's Tennessee Honey, 1 TL Salz, Harissa und Paprikapulver zugeben.
  • 2 Garnelen putzen und waschen. Garnelen mit der Marinade in einer Schüssel vermengen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Für die Salsa Tomaten und Sellerie waschen und klein schneiden. Schalotten schälen und fein würfeln. Vorbereitete Zutaten mit Essig und Öl vermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 3 Eine Grillpfanne ohne Fett erhitzen und die Garnelen darin unter Wenden ca. 4 Minuten grillen. Petersilie grob hacken und unter die Salsa heben. Alles zusammen mit den warmen Garnelen servieren.
  • Tipp: Für das Marinieren das Grillgut am besten in einen Gefrierbeutel geben und Marinade gut einmassieren.
  • Für 4 Personen:
  • 12 küchenfertige Riesengarnelen
    mit Kopf und Schale (à ca. 75 g)
  • 10 Stiele Thymian
  • 3 Stiele Salbei
  • 2 Stiele Rosmarin
  • 6 Stiele Koriander
  • ½ Bd. Petersilie
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bio-Limette
  • 10 g Ingwerknolle
  • 80 ml + 2 EL Olivenöl
  • 50 ml Jack Daniel's Tennessee Honey
  • grobes Meersalz
  • 2 TL Harissagewürz
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 400 g Tomaten
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Essig
  • Pfeffer
Rezept Download

Flambierte Jack Honey-Pfirsiche vom Grill mit Haferflocken-Crumble und Vanilleeis

  • 1 Pistazien grob hacken. Mehl, Haferflocken, Zucker und 70 g Butter mit den Händen zu einem Teig verkneten, so dass Flocken entstehen. Eine Pfanne ohne Fett erhitzen und die Streusel darin unter Wenden ca. 8 Minuten bei mittlerer Hitze rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen.
  • 2 Pfirsiche waschen, halbieren und den Kern entfernen. Eine Grillpfanne ohne Fett erhitzen und die Pfirsiche darin 3–5 Minuten mit der Schnittfläche nach unten grillen. Kurz vor Ende Jack Daniel's Tennessee Honey angießen und anzünden. 1 EL Butter zugeben und schmelzen lassen.
  • 3 Thymian waschen, trocken schütteln und die Blättchen abzupfen. Pfirsiche auf Tellern anrichten, den Crumble darauf verteilen und mit Thymian bestreuen. Mit dem Sud der Pfirsiche beträufeln und mit Vanilleeis servieren.
  • Tipp: Beim Flambieren sollten das Gericht und der
    Jack Daniel's Tennessee Honey warm sein. Es empfiehlt sich den Jack Daniel's Tennessee Honey vorher in einem Topf zu erwärmen, jedoch nicht zu kochen. Zur Sicherheit kann man diesen in eine Kelle füllen, anzünden und dann über das Gericht gießen.
  • Für 4 Personen:
  • 20 g Pistazien
  • 50 g Mehl
  • 50 g Haferflocken
  • 40 g Zucker
  • 70 g + 1 EL Butter
  • 6 Pfirsiche
  • 80 ml Jack Daniel's Tennessee Honey
  • 6 Stiele Zitronen-Thymian
  • 4 Kugeln Vanilleeis (à ca. 50 g)
Rezept Download

Wildschweinsteak mit glasiertem Jack Honey-Rosenkohl und Röstzwiebeln

  • 1 Rosenkohl waschen, vierteln und in kochendem Salzwasser ca. 4 Minuten kochen. Tomaten waschen und halbieren.
  • 2 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Steaks von jeder Seite ca. 3 Minuten anbraten, dann in Alufolie einwickeln und kurz ruhen lassen.
  • 3 Butter in einer Pfanne erhitzen und Rosenkohl darin anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Puderzucker bestreuen. Dabei gelegentlich umrühren. Mit Jack Honey ablöschen, mit einem Feuerzeug flambieren und kurz aufkochen lassen. Steaks aus der Alufolie nehmen und mit Kirschtomaten zum Rosenkohl geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • 4 Steaks mit glasiertem Jack Honey-Rosenkohl, Kirschtomaten und Röstzwiebel servieren.
  • Tipp: Dazu schmeckt Selleriepüree mit Rucola.
  • Für 4 Personen:
  • 600 g Rosenkohl
  • ca. 8 Kirschtomaten
  • 4 Wildschweinsteaks vom Rücken (à ca. 200g) 4 EL Röstzwiebeln
  • 80 ml JACK DANIEL’S Tennessee Honey
  • 4 EL Öl
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Puderzucker
  • Salz
  • Pfeffer
Rezept Download

Röllchen von der Rinderhüfte mit Minzkruste und Jack Honey-Kürbis-Chutney

  • 1 Zitrone waschen, trocken tupfen und Schale abreiben. Kürbis waschen und in ca. 0,5 x 0,5 cm kleine Würfel schneiden, mit Zucker mischen und ca. 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend aufkochen und mit 40 ml Jack Honey ablöschen. Mit Pfeffer würzen und mit Zitronenschale verfeinern. Erneut aufkochen und köcheln lassen. Anschließend Jack Honey-Kürbis-Chutney in ein Glas geben und im Kühlschrank abkühlen lassen.
  • 2 Schinken und Essiggurken längs halbieren. Zwiebel schälen und vierteln. Steaks mit einem Seitenschnitt anschneiden, nicht durchschneiden. Steaks plattieren und mit Schinken, Zwiebel und Essiggurke der Länge nach belegen und fest aufrollen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • 3 Ei trennen und Eiweiß steif schlagen. Minze waschen, trocken tupfen und Blätter in feine Streifen schneiden. Eigelb, Paniermehl, 20 ml Jack Honey, Minze und eine Prise Salz mischen. Anschließend Eiweiß vorsichtig unter die Masse heben.
  • 4 Ofen auf Grillfunktion vorheizen. öl in einer Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen. Röllchen darin von jeder Seite ca. 2 Minuten anbraten, herausnehmen und auf ein Blech geben. Kruste gleichmäßig darauf verteilen und im Ofen ca. 3 Minuten goldbraun grillen.
  • 5 Gratinierte Röllchen mit Jack Honey-Kürbis-Chutney servieren.
  • Tipp: Auch kalt ein Genuss: Dafür die Röllchen in Scheiben schneiden und auf einem Spieß als Partyhäppchen servieren.
  • Für 4 Personen:
  • 1 Bio-Zitrone
  • 150 g Hokkaido
  • 50 g Gelierzucker (1:3)
  • 60 ml JACK DANIEL’S Tennessee Honey 2 Scheiben Parmaschinken
  • 4 kleine Essiggurken
  • 1 rote Zwiebel
  • 4 Rinderhüftsteaks (à 100 g) 1 Ei (Größe M)
  • 4 EL Paniermehr
  • 2 EL Olivenöl
  • 1⁄4 Bund Minze Pfeffer
  • Salz
Rezept Download

Mini Rote Bete mit Jack Honey-Marinade

  • 1 Backofen (E-Herd: 225°C/ Umluft: 175°C/ Gas: s. Hersteller) vorheizen. Rote Bete und Lauchzwiebeln waschen. Rote Bete längs halbieren. Lauchzwiebeln in ca. 5 cm breite Stücke schneiden.
  • 2 Auf jedem Backpapierzuschnitt Rote Bete und Lauchzwiebeln verteilen. Je mit 1 EL Olivenöl, 1 TL Honig, 20 ml Jack Honey und einer Prise Salz würzen. Backpapier in der Mitte zusammenraffen und mit Küchengarn fixieren. Alle 4 Päckchen im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen.
  • 3 Kerbel waschen, trocken schütteln und grob klein schneiden. Schmand und Meerrettich in einer Schüssel verrühren. Orange halbieren und Saft auspressen, zum Schmand geben und mit Salz abschmecken.
  • 4 Geschmorte Rote Bete mit Schmand, Kerbel und Pfeffer servieren.
  • Tipp: Dazu empfehlen wir frisch geröstetes Baguette.
  • Für 4 Personen:
  • 12 Rote Bete Knollen (Bio) 1 Bund Lauchzwiebeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 TL Honig
  • 80 ml JACK DANIEL’S Tennessee Honey Salz
  • ½ Bund Kerbel
  • 200 g Schmand
  • 2 EL Sahnemeerrettich 2 Bio-Orangen
Rezept Download

Apfel-Zimtschnecken mit Jack Honey-Karamellsoße

  • 1 Backofen (E-Herd: 220°C/ Umluft: 200°C/ Gas: s. Hersteller) vorheizen. 60 g Zucker im Topf erhitzen. Sobald der Zucker geschmolzen ist, die Sahne zugeben und einmal aufkochen. Jack Honey zugeben und so lange köcheln lassen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Sauce in eine Schüssel geben und im Kühlschrank ca. 20 Minuten kühlstellen.
  • 2 Zimt, Mandelblättchen und 50 g Zucker in einer Schüssel mischen. Äpfel waschen, trocken reiben, vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Anschließend Äpfel in dünne Scheiben schneiden.
  • 3 Blätterteig ausrollen und mit den Apfelscheiben belegen. Mit der Zimt-Mandel-Mischung bestreuen und den Blätterteig fest zusammenrollen. Blätterteig in 8 Portionen teilen. Diese im Abstand von ca. 3 cm auf dem Blech verteilen und im heißen Ofen ca. 25 Minuten goldbraun backen.
  • 4 Anschließend noch warm mit Jack Honey-Karamellsoße beträufeln und sofort servieren.
  • Tipp: Toll für Gäste und mit einer Kugel Vanilleeis schmeckt’s doppelt lecker.
  • Für 4 Personen:
  • 110 g Zucker
  • 150 g Sahne
  • 40 ml JACK DANIEL’S Tennessee Honey
  • 1 EL Zimt
  • 4 EL Mandelblättchen
  • 2 rote Äpfel
  • 1 Rolle Blätterteig (aus dem Kühlregal, 25 x 38 cm)
Rezept Download

Mal was anderes?: Jack Honey ganz nach Deinem Geschmack

u schwärmst schon vom natürlich-aromatischen Geschmack von JACK DANIEL'S Tennessee Honey und hast Lust, etwas neues auszuprobieren? Hervorragend. Wir haben die 12 kreativsten Barkeeper Deutschlands nach ihren persönlichen JACK HONEY Rezept-Ideen gefragt.

Von Kreationen mit frischem Thymian über Cocktails mit fruchtiger Wassermelone oder Apfelkompott bis hin zu einer aromatischen Komposition mit Kaffeelikör: Es gibt viel zu entdecken. Für jeden Monat findest Du hier die perfekte Drink-Empfehlung. Please fasten your seat belts – es wird köstlich.

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12